Was ist das Besondere an den neuen 3D-Kennzeichen?

Mit 3D-Kennzeichen in die neue KFZ-Saison durchstarten

Das auffälligste sticht sofort ins Auge! Die KFZ-Kennzeichen bestehen aus UV-beständigem Kunststoff, die Platine ist damit nahezu unzerstörbar und maximal flexibel. In unserem Test konnten wir das 3D-Kennzeichen zu einem Kreis formen – anschließend ließ es sich wieder flach auf den Tisch legen. Mega!

Die Lettern sind sehr erhaben und waren sicherlich für die Namensgebung verantwortlich > 3D-Kennzeichen. Herkömmliche Kennzeichen aus Aluminium weisen natürlich auch eine gewisse 3D-Optik auf, sind optisch aber nicht mit dem Kunststoff-Kennzeichen vergleichbar.

Kommen wir nun zur farblichen Gestaltung der Buchstaben und Zahlen des 3D-Kennzeichens.

3D Kennzeichen

Die matte Version ist vollständig durchgefärbt und bleibt somit immer dunkelschwarz. Die weißen Flecken – bekannt vom Aluminium Kennzeichen gehören somit garantiert der Vergangenheit an. Für Ausführung in Hochglanz- und Carbon bilden die matten Lettern die Basis. Durch die Lackierung verhalten sich die Lettern dann wie ein Autolack (sie sind also etwas empfindlicher).  Auch wenn das 3D-Kennzeichen in Hochglanz-Optik nicht so robust wie die Version in schwarzmatt ist – Hochglanz ist klar unser Favorit. Der Klavierlackeffekt lässt sich auf einem herkömmlichen „Blechschild“ nicht realisieren.

Zum Umweltaspekt: Kunststoff klingt im ersten Moment nicht gerade nach Umweltschutz. Aber Achtung: Aluminium ist deutlich klimafeindlicher. Bei der Produktion der 3D Kennzeichen werden ca. 75% weniger CO2 ausgestoßen. Würden in Deutschland alle Zulassungen und Ummeldungen eines Jahres (ca. 10 Millionen) mit 3D Kennzeichen ausstattet, würden ca. 36.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Das entspricht der jährlichen CO2-Produktion von rund 3 Mio. Menschen in Deutschland oder für die die gerne Fliegen > 12.500 Flügen eines Jumbo-Jets zwischen Hamburg und Sydney.

Sind die 3D-Kennzeichen wirklich amtlich zugelassen?

Eine berechtigte Frage, in Deutschlands Zulassungsstellen sind wir ja z.T. noch sehr bürokratisch „unterwegs“. In diesem Fall muss sich der Käufer eines 3D-Kennzeichens aber keine Gedanken machen. Alle Varianten erfüllen die Vorgaben nach §10 der FZV (Fahrzeug-Zulassungsverordnung) und wurden durch die DINCERTCO zertifiziert.

3D-Kennzeichen für Kfz-Händler

Auch an die gewerblichen Fahrzeughändler wurde gedacht. Es gibt die sogenannten roten Überführungskennzeichen für den gewerblichen Fahrzeughandel in zwei Versionen – mit und ohne Magnet. Beide Versionen der roten 3D-Kennzeichen zeichnen sich durch eine hohe Robustheit aus. Die roten Lettern sind voll durchgefärbt und bleiben damit immer ansehnlich. Die Händlerkennzeichen mit dem fest integrierten Magneten lassen sich überdies schnell und einfach befestigen und halten zuverlässig bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h am Fahrzeug.

Das Thema 3D-Kennzeichen kurz zusammengefasst.

  • Es gibt die 3D-Kennzeichen in 4 farblichen Varianten. (matt, hochglanz, carbon und rot)
  • Die Platine ist aus Kunststoff, sehr flexibel und umweltfreundlich
  • Alle Lettern sind voll durchgefärbt und teilweise noch lackiert (hochglanz und carbon)
  • Alle 3D-Kennzeichen sind garantiert bundesweit zulassungsfähig.

Start typing and press Enter to search